VCDS pro

Themen rund um die Elektrik und Elektronik..
Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2505
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: VCDS pro

Beitrag von Hoinzi » So 14. Sep 2014, 08:00

Ist vielleicht auch besser so, es gab wohl schon häufiger Fälle, wo das Auto nach so einer Aktion (mit VAS) schief stand und das so nach der Rückkehr zu den Originalwerten auch so blieb...
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » So 14. Sep 2014, 08:25

Hoinzi hat geschrieben:Ist vielleicht auch besser so, es gab wohl schon häufiger Fälle, wo das Auto nach so einer Aktion (mit VAS) schief stand und das so nach der Rückkehr zu den Originalwerten auch so blieb...
Schon möglich. Würde es ja auch nur mal testen, aber auch das könnte reichen.
Wobei mir persönlich eh die Federung so gefällt, wie sie ist. Und etwas mehr Bodenfreiheit kann man ja auch ab und zu gebrauchen.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8441
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: VCDS pro

Beitrag von Flo » So 14. Sep 2014, 08:28

A6 Avant V6 TDI hat geschrieben:
Hoinzi hat geschrieben:Ist vielleicht auch besser so, es gab wohl schon häufiger Fälle, wo das Auto nach so einer Aktion (mit VAS) schief stand und das so nach der Rückkehr zu den Originalwerten auch so blieb...
Schon möglich. Würde es ja auch nur mal testen, aber auch das könnte reichen.
Wobei mir persönlich eh die Federung so gefällt, wie sie ist. Und etwas mehr Bodenfreiheit kann man ja auch ab und zu gebrauchen.
Lass den A6 doch einfach mal ein paar Wochen stehen...dann ist er schön tief 8-)


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » So 14. Sep 2014, 08:37

Flo hat geschrieben:Lass den A6 doch einfach mal ein paar Wochen stehen...dann ist er schön tief 8-)
Das weiß ich, da reicht schon rund 1 Woche. Aber einmal das Auto per Schlüssel aufgeschlossen, hebt es sich schon wieder an. Da braucht es noch nicht einmal die Öffnung der Tür.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8441
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: VCDS pro

Beitrag von Flo » Fr 19. Sep 2014, 19:06

Boah...heute habe ich die Kennlinie für das Magnetic Ride auf TTRS codiert - und was soll ich sagen: WAHNSINN ! Bild

Bislang war der 2.0 TDI codiert und mit den strafferen Federn war das Fahrverhalten schon extrem hart. V.a. Querfugen und Schachtdeckel gingen 1:1 in die Karosserie über. Das war so extrem, dass es zum Fahren eigentlich schon unerträglich wurde.

Mit der TTRS Abstimmung ist das jetzt viel harmonischer. Schachtdeckel und Querfugen werden deutlich besser geschluckt und verarbeitet als zuvor, ohne dass spürbar an Dämpfung verloren ging. Vor allem im Low-Speed Bereich (Stadt) ist der TT jetzt wieder fahrbarer, das Schluckvermögen ist höher und das Fahrwerk insgesamt ausgewogener.

Im High-Speed Bereich bin ich noch etwas unschlüssig. Die alte Abstimmung für den TDI fühlte sich in schnelle Kurven etwas stabiler an. V.a. im Bereich der Hinterachse merke ich eine etwas geringere Wankabstützung. Trotzdem lässt sich der TT ähnlich schnell bewegen ohne unsicher oder instabil zu wirken.

Insgesamt ergibt sich ein deutlich homogeneres Bild. Ich kann mir auch erklären, woran das liegt. Die Federn für das Standard-Magnetic-Ride Fahrwerk sind schon recht weich und die Dämpfer an sich arbeiten mit recht viel Federweg. Um trotzem ein straffes Fahrverhalten zu realisieren, wird die Dämpfung eben entsprechend hoch gefahren. Mit kürzeren, härteren Federen ist eine so straffe Abstimmung in der Dämpfung rein zur Wankstabilisierung nicht mehr erforderlich. Genau an dem Punkt dürfte die Abstimmung für TTS / TTRS ansetzen, die ja ggü. den Standard-TTs nochmal 10 mm tiefer sind und höhere Federraten haben.


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Sa 20. Sep 2014, 07:47

Na dann Glückwunsch.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1577
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: VCDS pro

Beitrag von Markie » Fr 15. Dez 2017, 22:28

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein VCDS zuzulegen. ;) Blicke aber Aufgrund der verschienenen Anbieter und unterschiedlichen Koffern gerade nicht so richtig durch. :???:

Hat jemand eine Bezugsquelle? Welcher der Koffer wäre denn für mich richtig?
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2505
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: VCDS pro

Beitrag von Hoinzi » Fr 15. Dez 2017, 22:54

Gute Frage, mit diesen ganzen 3 VIN, 10 VIN und was weiß ich noch für Versionen muss man schon sehr genau hinsehen.

Bin ich froh, dass ich noch eine "alte" Version ohne irgendwelche Beschränkungen habe...
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8441
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: VCDS pro

Beitrag von Flo » Fr 15. Dez 2017, 23:06

Hoinzi hat geschrieben:
Fr 15. Dez 2017, 22:54
Gute Frage, mit diesen ganzen 3 VIN, 10 VIN und was weiß ich noch für Versionen muss man schon sehr genau hinsehen.

Bin ich froh, dass ich noch eine "alte" Version ohne irgendwelche Beschränkungen habe...
Dito.

Ich habe diesen Koffer und bislang war das völlig ausreichend. Vielleicht bekommt man diese Set ja noch (ggf. gebraucht).

Optional würde sich das VCP (VAG CAN Professional Diagnostic Tool) anbieten, siehe hier...

Vorteil: Es ist erstmal günstiger als das VCDS und man hat noch mehr Möglichkeiten durch das Flashen von Steuergeräten (Softwareupdates, Freischaltung Video in Motion, hartcodierte Einstellungen ändern etc.). Allerdings sollte man sich speziell hier schon etwas mehr mit Bus, EEPROM und Digitaltechnik auskennen, da aktuelle Codierungen der Steuergeräte u.a. in HEX-Codes dargestellt werden.

Da Du ja den GTI jetzt wieder 10 Jahre fahren wirst :^^: , würde ich Dir zum VCDS-Koffer raten. Fehler auslesen, Codierungen vornehmen, Anpassungen und Stellglieder testen sowie Messwerte abfragen geht damit prima und einfach.

VCP ist mehr was für die echten Tuning-Freaks und kann eher als Erweiterung des VCDS betrachtet werden.

Und bei VCDS reicht das Basisset ohne K-Line, schließlich willst da ja sicher nicht Matts Golf Bon Jovi auslesen und codieren... ;)

Vorteil von VCDS sind die umfangreichen Labeldateien, welche die Bedeutung der Codierung der einzelnen Steuergeräte mehr oder weniger in Klartext übersetzen. Erst damit sind Codierungen, Anpassungen sowie das Abfragen von Messwerten und Stellgliedtests möglich.

Nachteil von VCDS ist ganz klar die veraltete Softwarearchitektur. Sicher, es gibt Know-How Protection, so dass die Informationen in den Labeldateien verschlüsselt sind und nur mit dem VCDS DRV Programm genutzt werden können. Trotzdem ist es ätzend, wenn man Daten der Messwerteblöcke nicht exportieren sondern nur per Screenshots sichern kann...

Gut, in VCDScope ist ein Mitloggen, bspw. während der Fahrt möglich. Trotzdem bietet die Software relativ wenig Benutzerkomfort.


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Sa 16. Dez 2017, 09:28

Schau mal bei mft-shop.de nach. Hier hätte ich damals meines her.

Welches VCDS ich dir empfehle, schau ich noch. Würde dir auf jeden Fall zum Profiset raten, da dies nicht auf spezielle Modelle begrenzt ist. Gut, für den Golf würde das Hobby ausreichen.

Ich suche mal.
Würdest du eher Kabel oder kabelloses Dongle (Wifi) bevorzugen?
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Sa 16. Dez 2017, 09:38

So, habe jetzt mal nachgesehen. Ich würde dir folgendes Interface empfehlen:

mit Kabel (genau wie ich habe):
http://www.mft-shop.de/epages/64749591. ... ucts/80314

oder wenn es kabellos sein soll, was natürlich teurer ist:
http://www.mft-shop.de/epages/64749591. ... ucts/80311

Nur zur Info:
Beim Hobby-Interface hingegen wäre die Diagnose usw. auf 10 FINs, also 10 Fahrzeuge begrenzt.
Das Profi-Interface hat hier keinerlei Begrenzung, kann also auf unbegrenzte Anzahl an Fahrzeugen verwendet werden.

@Jan
Das unbegrenzte VCDS gibts also schon noch ;) .
Zuletzt geändert von A6 Avant V6 TDI am Sa 16. Dez 2017, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Tomir32
Beiträge: 1316
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 12:38

Re: VCDS pro

Beitrag von Tomir32 » Sa 16. Dez 2017, 09:41

Wenn er nur seinen Wagen und ev. mal eine andere Blechdose checken möchte, reicht das Standardkit doch locker aus.
The Dinosaur - fast and advanced in years

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1577
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: VCDS pro

Beitrag von Markie » Sa 16. Dez 2017, 09:49

Das Basis-VCDS Kit scheint scheint es derzeit nicht zu geben, nicht lieferbar.
Nur die deutlich teureren "für den harten Werkstatteinsatz". :lachtot: Oder die mit FIN-Begrenzung. Hier hat man wohl wieder Geld gerochen.

WIFI brauche ich nicht, mit Kabel reicht vollkommen. ;)
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6072
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: VCDS pro

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Sa 16. Dez 2017, 09:51

Tomir32 hat geschrieben:
Sa 16. Dez 2017, 09:41
Wenn er nur seinen Wagen und ev. mal eine andere Blechdose checken möchte, reicht das Standardkit doch locker aus.
Klar, aber ich würde eben eines ohne Begrenzung nehmen. So kann man doch mal das eine oder andere Fahrzeug checken, z. B. bei einem Forums-Treffen.

Gut, ich habe bisher mein Auto keine 10 Jahre gefahren. Deshalb war das Interface bei mir schon an 5 eigenen Fahzeugen in rund 8-9 Jahren. Dazu noch einige Fahrzeuge hier im Forum. Da sind die 10 bestimmt schon weg.
Zuletzt geändert von A6 Avant V6 TDI am Sa 16. Dez 2017, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8441
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: VCDS pro

Beitrag von Flo » Sa 16. Dez 2017, 09:52

Hier gibt es doch noch das Ursprungsset ohne Limit, das als „2.Wahl“ natürlich verunglimpft wird :roll:

http://www.mft-shop.de/epages/64749591. ... ucts/80308


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast