Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Steuern, Versicherung, Maut und Co.
Antworten
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Beitrag von Flo » Do 6. Jun 2019, 13:27

Premiummarken und gute Ausstattung punkten / E-Autos mit hoher Wertbeständigkeit

Die Unterhaltskosten eines Pkw bestehen nicht nur aus den Aufwendungen im laufenden Betrieb. Der echte Kostentreiber im Hintergrund ist der Wertverlust. Doch gerade dieser Posten ist für Autokäufer nur schwer zu kalkulieren. Aus diesem Grund ermitteln AUTO BILD und SCHWACKE jährlich die Wertmeister in unterschiedlichen Klassen, vom Kleinstwagen bis zum Elektroauto. Die Preisträger 2019 wurden am Abend des 5. Juni 2019 vor Gästen aus dem automobilen Top-Management im Axel-Springer-Haus in Berlin geehrt.

Bereits zum 16. Mal in Folge haben die Fachzeitschrift AUTO BILD und die Marktexperten von Schwacke die wertstabilsten Pkw-Modelle ermittelt: mit lediglich 34,12 Prozent Wertverlust in vier Jahren geht die Wertmeister-Krone 2019 an den Range Rover Evoque aus dem Segment der Kompakt-SUV. Er weist den niedrigsten prozentualen Wertverlust aller Klassen aus. Mit dichtem Abstand in dieser Wertung folgen der Mazda 3 und der Audi A1 auf den Plätzen zwei und drei.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Kategorie der Elektroautos, wo der neue Audi e-Tron mit einem errechneten Restwert rund 60 Prozent als Bestplatzierter vorfährt. Platz 2 bei den Stromern geht an den Nissan Leaf, Platz 3 an den Hyundai Ioniq. Die E-Autos stellen so zum wiederholten Mal unter Beweis, dass die bei vielen Privatkäufern nach wie vor vorhandenen Restwertsorgen unbegründet sind.

In der Sonderwertung "Geringster Wertverlust in Euro" verteidigt Dacia erfolgreich den ersten Platz des letzten Jahres: Der Sandero erreicht nach vier Jahren einen Restwert von 4.550 Euro - angesichts des Basispreises von lediglich 6.990 Euro liegt er damit in Führung.

Alle mit der Auszeichnung "Wertmeister 2019" gekürten Modelle mussten eine extrem aufwendige Analyse mit mehreren hundert Bewertungsdetails durchlaufen. Denn nicht nur der Fahrzeugtyp selbst, auch individuelle Parameter wie Motorisierung oder Ausstattungsumfang und eine segmenttypische Laufleistung haben bedeutenden Einfluss auf die Restwert-Entwicklung eines Pkw.

"Die oft ganz erhebliche Investition in einen Neuwagen ist für viele private Käufer mit finanziellen Unwägbarkeiten verbunden", so Stephan Fritz, General Manager der AUTO BILD Gruppe: "In einem Automarkt, der sich derzeit mit alternativen Antrieben und einschneidenden politischen Weichenstellungen nachhaltig wandelt, bieten wir mit der Wertmeister-Auszeichnung eine wichtige Hilfestellung bei der Kaufentscheidung."

SCHWACKE-Geschäftsführer Thorsten Barg betont, dass die Wertmeister natürlich auch für gewerbliche Kunden sowie Hersteller von hoher Relevanz sind. Denn schließlich bedeuten hohe Restwerte meistens wettbewerbsfähigere Leasingraten, was den Absatz massiv fördern kann: "In nach wie vor unruhigen Zeiten auf dem Gebrauchtwagenmarkt können wir mit dem Wertmeister eine im Wortsinn wertvolle Ratgeberfunktion für alle Kundengruppen und Marktteilnehmer erfüllen. Und auch bei den Elektrofahrzeugen halten Premiummarken immer mehr Einzug und erweitern das wertstabile Angebot."

Übersicht Gewinner Wertmeister 2019:

Code: Alles auswählen

Gesamtsieger:                   Range Rover Evoque P250
Kleinstwagen:                   VW UP! TSI
Kleinwagen:                     Audi A1 40 TFSI Sportback S tronic
Kompaktwagen:                   Mazda 3 SKYACTIV-G 165 Drive i-ELOOP
Mittelklasse:                   BMW 320i Automatik
Kompakt-Vans:                   Mercedes-Benz B 250 7G-DCT
Vans:                           Mercedes-Benz V 250 d lang 9G-TRONIC
Kleine SUV:                     Audi Q2 40 TFSI quattro S tronic
Kompakte SUV:                   Range Rover Evoque P250
SUV:                            BMW X5 xDrive30d
Oberklasse:                     Audi A6 Avant 35 TDI S tronic
Luxusklasse:                    Porsche Panamera 4
Sportwagen:                     Porsche 911 Carrera S PDK
Elektrofahrzeuge:               Audi e-tron 55 quattro
Geringster Wertverlust in Euro: Dacia Sandero SCe 75 

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/53065/4290198


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2136
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Beitrag von Hoinzi » Do 6. Jun 2019, 16:02

Ein Freund von mir versucht gerade, seinen Hyundai Tuscon zu verkaufen. Knappe drei Jahre alt, ca. 100.000 km, größter Dieselmotor (mit Euro 6) und nahezu allem drin, was es damals so gab. Listenpreis waren so ca. 47.000,- €.

Das Ding will, trotz Einstufung von mobile.de als "Sehr günstiger Preis" schlicht kein Mensch haben. Bisherige Angebote spielten sich im Bereich von ca. 14.000,- € ab. Und selbst die Aufkäufer waren nur mäßig interessiert.

Dieses Auto gehört definitiv nicht zu den werststabilsten Modellen. Zeigt mir aber einmal mehr, dass die günstigen Preise (bei der Anschaffung) sich doch irgendwann rächen, einfach weil diese Dinger gebraucht kaum einer will.
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Beitrag von Flo » Do 6. Jun 2019, 16:35

Günstitg gekauft - teuer bezahlt.

Hab mir gerade mal den Tucson angesehen. Eigentlich von der Technik etwa auf Höhe der Zeit (LED, DKG, 8-Stufen Automat, 360° Kamera...) und mit dem Tiguan vergleichbar. Trotzdem ist es innen ein Plastebomber und die Optik außen ist, na ja, eben asiatisch mit europäischem Anstrich. Viele Ausstattungsdetails sind auch nicht so ganz mit dem Qualitätsempfinden von bspw. VW vergleichbar (Infotainment, Kombiinstrument-Anzeigen, Soundsystem etc.)

Außerdem wüsste ich jetzt ad-hoc nicht, wo bei mir der nächste Hyundai-Händler ist...und echtes Image oder Prestige kauft man damit auch nicht.

Klar, dass solche Modelle in der Preisgestaltung als Gebrauchtwagen abgestraft werden.


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2136
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Beitrag von Hoinzi » Fr 7. Jun 2019, 09:21

Die meisten Hyundai-Fahrer werden in praktisch keinem Punkt Deiner Meinung sein. :D

Aber im Ergebnis hast Du wohl die Probleme ziemlich treffend zusammengefasst. :^^:

Nebenbei gesagt: weil ja bei asiatischen Autos die Zuverlässigkeit immer so hoch gehalten wird, das Auto war in diesen drei Jahren mehr als 20 mal in der Werkstatt, weil ständig irgendwas dran kaputt war. Alleine in diesem Jahr waren es schon wieder bislang 5 Werkstattbesuche ohne Inspektionen oder Reifenwechsel.

Auch ein Grund, warum das Auto jetzt wegkommt und durch einen BMW ersetzt werden soll. Der noch in der Familie vorhandene 118d hat nämlich über 200.000 km bislang ohne besondere Vorkommnisse abgespult.
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 1274
Registriert: Do 10. Jul 2014, 07:13

Re: Wertmeister 2019: AUTO BILD und Schwacke küren die wertstabilsten PKW

Beitrag von seahawk » Fr 7. Jun 2019, 11:34

Tucon ist halt im Unterhalt außerhalb des Bereichs des typischen Hyundai-Gebrauchtkäufers. i10, i20, i30 kriegt man gut los, gerade mit Restgarantie. Wobei die üblicherweise hohen Rabatte beim Gebrauchtpreis mehr als 1:1 eingebucht sind.

Ich gehe ja mal davon aus, dass er für den Tucson auch nicht mehr als 37.000 gezahlt hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste