Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Steuern, Versicherung, Maut und Co.
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Di 26. Mär 2019, 18:47

Raser mit Tempo 231 geblitzt - erlaubt war 120

Seinen 600 PS starken Wagen stellt ein Mann aus Sachsen wohl vorerst in der Garage ab: Weil er mit rekordverdächtigem Tempo 231 in der Oberpfalz geblitzt wurde, muss der Autofahrer für drei Monate seinen Führerschein abgeben, 1200 Euro Geldbuße zahlen und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei hinnehmen. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt der Autobahn 93 bei Weiden lediglich 120 Kilometer pro Stunde, wie die Polizei mitteilte.

Quelle: n-tv
Zwei Punkte sind bei dieser Übertretung eigentlich ein billiger Witz...Irgendwie skakiert der Bußgeldkataöog hier nicht mit der Schwere der Tat :irre:


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 5096
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Mi 27. Mär 2019, 10:46

Flo hat geschrieben:
Di 26. Mär 2019, 18:47
Raser mit Tempo 231 geblitzt - erlaubt war 120

Seinen 600 PS starken Wagen stellt ein Mann aus Sachsen wohl vorerst in der Garage ab: Weil er mit rekordverdächtigem Tempo 231 in der Oberpfalz geblitzt wurde, muss der Autofahrer für drei Monate seinen Führerschein abgeben, 1200 Euro Geldbuße zahlen und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei hinnehmen. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt der Autobahn 93 bei Weiden lediglich 120 Kilometer pro Stunde, wie die Polizei mitteilte.

Quelle: n-tv
Zwei Punkte sind bei dieser Übertretung eigentlich ein billiger Witz...Irgendwie skakiert der Bußgeldkataöog hier nicht mit der Schwere der Tat :irre:


Gruß
Naja, das Ganze kann er noch 3x machen, bis er mit 8 Punkten den Lappen weg hat, falls er nicht schon welche hat. Außerdem wird wohl Vorsatz unterstellt, da die 600 € verdoppelt wurden.
Die 3 Monate Führerscheinentzug hat er auf jeden Fall bei diesem Tempo.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Mi 27. Mär 2019, 12:09

A6 Avant V6 TDI hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 10:46
Flo hat geschrieben:
Di 26. Mär 2019, 18:47
Raser mit Tempo 231 geblitzt - erlaubt war 120

Seinen 600 PS starken Wagen stellt ein Mann aus Sachsen wohl vorerst in der Garage ab: Weil er mit rekordverdächtigem Tempo 231 in der Oberpfalz geblitzt wurde, muss der Autofahrer für drei Monate seinen Führerschein abgeben, 1200 Euro Geldbuße zahlen und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei hinnehmen. Erlaubt waren auf dem Streckenabschnitt der Autobahn 93 bei Weiden lediglich 120 Kilometer pro Stunde, wie die Polizei mitteilte.

Quelle: n-tv
Zwei Punkte sind bei dieser Übertretung eigentlich ein billiger Witz...Irgendwie skakiert der Bußgeldkataöog hier nicht mit der Schwere der Tat :irre:


Gruß
Naja, das Ganze kann er noch 3x machen, bis er mit 8 Punkten den Lappen weg hat, falls er nicht schon welche hat. Außerdem wird wohl Vorsatz unterstellt, da die 600 € verdoppelt wurden.
Die 3 Monate Führerscheinentzug hat er auf jeden Fall bei diesem Tempo.
Trotzdem...2 Punkte. Das bekommt man auch, wenn man mal 41 km/h und mehr drüber ist. Und das kann mal schnell passieren, wenn man ein Schild nicht gesehen hat.

Auch die Geldstrafe (normalerweise 600 €) ist ein Witz...das Einzige, was echt weh tut, ist das Fahrverbot.

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Fr 29. Mär 2019, 13:23

F9A6E7EE-92E0-459D-9DA8-7F3700C2F988.jpeg

Zeugen berichten, dass der Mann auch durch eine Fußgängerzone gefahren ist, sagte ein Polizeisprecher. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt.
Nach einer groß angelegten Fahndung nahm die Polizei den Fahrer schließlich fest.
Die Hintergründe der Fahrt sind noch völlig unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte der Polizeisprecher.

Quelle: n-tv

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 31. Mär 2019, 09:24

HORROR-WOCHENENDE AUF HESSENS STRASSEN

Drei Biker tot, drei schwer verletzt


Wiesbaden - Was für ein entsetzlicher Start ins Wochenende auf den Straßen Hessens! Viele Biker nutzen das wunderbare Wetter für erste Touren. Es krachte sechs Mal. Drei Biker starben.

► In Ahnatal bei Kassel wollte ein Traktorfahrer (17) die Straße überqueren. Ein Motorradfahrer (42) krachte gegen die Landmaschine. Rettungskräfte brachten den Mann zur Klinik, doch er starb auf dem Weg. Der Treckerfahrer erlitt einen Schock.

► Auch auf einer Landstraße bei Schotten kollidierte ein Biker (57) mit einem Traktor. Am Ende einer Linkskurve wollte der Traktorfahrer die Landstraße überqueren. Er hielt sogar am Fahrbahnrand, als der Biker kam, doch vermutlich ragte der Geräteträger auf die Straße. Der Biker rauschte dagegen, starb noch am Unfallort.

► In Kirchhain bei Marburg übersah eine Linksabbiegerin (39) einen entgegenkommenden 58-jährigen Biker. Er versuchte noch zu bremsen, stürzte und rutschte unter das Auto. Der Mann starb noch am Unfallort.

Drei Verletzte, eine in Lebensgefahr

► In Lohfelden bei Kassel wurde eine Bikerin (51) lebensgefährlich verletzt, als sie gegen ein Auto (49) prallte. Vermutlich hatte die Fahrerin des Wagens das Motorrad übersehen. Die Bikerin kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, wo sie um ihr Leben kämpft.

► Im Taunus wurde ein Motorradfahrer (47) auf einer Kreuzung von einem abbiegenden Auto erfasst, er stürzte. Mit dem Rettungswagen kam er schwer verletzt ins Krankenhaus.

► Vermutlich wegen der tief stehenden Sonne übersah ein 18-Jähriger beim Abbiegen auf den Parkplatz eines Supermarktes einen Biker (21). Er erfasste das Motorrad, der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Auch der Autofahrer und seine Mitfahrer (17 und 18) wurden verletzt.

Quelle: https://m.bild.de/regional/frankfurt/fr ... obile.html

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Andi@VW
Beiträge: 2144
Registriert: So 6. Jul 2014, 21:17

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Andi@VW » So 31. Mär 2019, 11:06

Die Unsterblichen sind wieder unterwegs!
SEAT Leon ST FR 1.4TSI ACT
Bild

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2136
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Hoinzi » So 31. Mär 2019, 11:37

HORROR-WOCHENENDE AUF HESSENS STRASSEN


► Auch auf einer Landstraße bei Schotten kollidierte ein Biker (57) mit einem Traktor. Am Ende einer Linkskurve wollte der Traktorfahrer die Landstraße überqueren. Er hielt sogar am Fahrbahnrand, als der Biker kam, doch vermutlich ragte der Geräteträger auf die Straße. Der Biker rauschte dagegen, starb noch am Unfallort.
Genau da sind mein Freund und ich gestern vorbeigekommen (offenbar, bevor der Unfall passiert ist)... :schockiert:

Wenn ich so sehe, was die Moppedkollegen teils für einen Stiefel zusammenfahren..

Blinde Linkskurven werden geschnitten, es wird auf der letzten Rille um die Kurven geprügelt, ohne dass man sehen kann, was hinter der Kurve ist (speziell der oben erwähnte Unfall, da kann man nicht sehen, ob und was hinter der Kurve ist. Die Strecke ist an dieser Stelle sicher nicht ohne Grund auf 60 limitiert, was aber gerade dort gefühlt 70% der Moppedfahrer für eine unverbindliche Empfehlung der Straßenverkehrsbehörde halten).

Zu wenig Abstand fällt dann schon gar nicht mehr ins Gewicht. Irgendwie sind jetzt wohl ganz viele der Meinung, alles in den letzten fünf Monaten Versäumtes nachholen zu müssen.
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 31. Mär 2019, 17:06

Ja, schlimm. Wobei jetzt ein Großteil dieser Unfälle weniger auf unangepasste Geschwindigkeit als vielmehr auf unglückliche Konflikte mit anderen Verkehrsteilnehmer zurückzuführen ist.

Sobald im Frühjahr mal die Sonne lacht holen die Meisten ihr Bike raus. Das führt unweigerlich zu gefährlichen Situationen.

Viele sitzen aber auch nach der Winterpause ohne Vorbereitung auf ihren Bock und drehen gleich den Hahn voll auf... :/


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 31. Mär 2019, 17:53

Schwerer Unfall durch illegales Autorennen?

Junge Männer fahren mit schnellen Autos durch die Nacht. Ein Wagen landet völlig demoliert an einem Mast. Der Unfall gibt Rätsel auf.

Magdeburg (dpa/sa) - Nach einem schweren Verkehrsunfall in Magdeburg ermittelt die Polizei, ob sich junge Männer ein illegales Autorennen geliefert haben. Ein 20 Jahre alter Fahrer war am Samstag gegen 1.00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von einer zweispurigen Straße auf die Gegenfahrbahn geraten. Das Fahrzeug krachte gegen einen Baum und einen Laternenmast. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Am Unfallort traf die Polizei auf einen weiteren, 21 Jahre alten Autofahrer.

"Die ersten Ermittlungen vor Ort und Zeugenhinweise lassen die Annahme zu, dass sich die beiden Fahrzeugführer mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen ein iillegales Rennen geliefert haben könnten", teilte ein Polizeisprecher mit. Sie standen den Angaben zufolge nicht unter Drogen oder Alkohol.

Das Beamten nahmen die beiden Männer zunächst vorläufig fest. Sie kamen wieder auf freien Fuß, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Die beiden Männer hätten sich bislang nicht zu dem Unfall geäußert. Das demolierte Auto wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt.

F891FFB4-2ECA-4049-B1DC-2A5643CF6903.jpeg
F891FFB4-2ECA-4049-B1DC-2A5643CF6903.jpeg (38.8 KiB) 1397 mal betrachtet
Quelle: n-tv

Anscheinend ein Audi A6 mit 320 PS...

Also mit 20 hatte ich einen Golf III mit 90 PS. Keine Ahnung, wie heute gefühlt so viele „Kinder“ an solche potente Fahrzeuge kommen... :irre:


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 31. Mär 2019, 18:06

Einfach nur zum🤮
Hochzeitsgesellschaft blockiert A81 und filmt entstehenden Stau

Auf der A81 haben Mitglieder einer Hochzeitsgesellschaft mit mindestens vier teuren Autos sämtliche Fahrspuren in einer Richtung blockiert. Danach lehnten sie sich zum Filmen des Staus aus den Autofenstern.

Zum wiederholten Mal in den vergangenen Wochen hat das Verhalten einer Hochzeitsgesellschaft auf Straßen oder Autobahnen zu einem Polizeieinsatz geführt.

Nachdem die Polizei in Hamburg nach Schüssen einen Hochzeitsautokorso hatte stoppen müssen, eine türkische Hochzeitsgesellschaft auf der A8 bei Esslingen über drei Fahrstreifen den Verkehr blockiert, eine weitere türkische Hochzeitsgesellschaft mit Schüssen auf der A3 in Unterfranken gefeiert und eine weitere Hochzeitsgesellschaft die A3 bei Düsseldorf mit teuren Sportwagen für ein Fotoshooting blockiert hatte, ereignete sich der neueste Vorfall bei Stuttgart.

Auf der A81 Heilbronn–Stuttgart blockierten Mitglieder einer Hochzeitsgesellschaft am Samstagnachmittag mit mindestens vier teuren Autos den Verkehr und filmten den dadurch entstehenden Stau. Sie hätten grundlos sämtliche Fahrspuren in Richtung Engelbergtunnel blockiert und so den Verkehr vollständig zum Erliegen gebracht, teilte die Polizei mit.

Hochzeitsgäste lehnten sich demnach zum Filmen des Staus aus den Autofenstern. Auf der Rastanlage Sindelfinger Wald stoppte die Polizei die Beteiligten und kontrollierte sie. Die Ermittler suchen nun Zeugen des Vorfalls.


Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article ... -Stau.html

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1335
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » So 31. Mär 2019, 19:29

Täglich grüßt das Murmeltier... :kopfwand:

Auf Youtube gibt es einen, der filmt den ganzen Zirkus von seinem Fenster aus, und ruft die Polizei. ;)
https://www.youtube.com/watch?v=FHF5ZIeEctU&t
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 5096
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Mo 1. Apr 2019, 06:22

Vorhin noch in der Dunkelheit auf die Autobahn aufgefahren und da steht plötzlich ein Caddy in der Kurve zur Autobahn und zwar unbeleuchtet und ungesichert (kein Warnblinker oder Warndreieck. Da habe ich doch glatt kurz die Autobahnpolizei informiert und siehe da, gut 20 Minuten später kommt im Radio die Meldung, dass ein defektes Auto auf der Auffahrt in der Kurve steht... .

Also wenigstens das Warndreieck hätte man aufstellen können. Ein Wunder, dass hier nichts passiert ist, so wie der Caddy unbeleuchtet stand.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann.

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1335
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » So 7. Apr 2019, 09:03

Diebe wollen Autos von Güterzug in München klauen: gescheitert


"Am Güterbahnhof Milbertshofen steht ein Güterzug mit Neufahrzeugen, von dem ein Kfz gestohlen wird" - diese Mitteilung erreichte die Polizisten nachts. Der dreiste Kfz-Diebstahl ist gescheitert.

München - Von einem besonders dreisten Diebstahlversuch berichtet die Bundespolizei in München, die nun nach den Tätern sucht: Die Unbekannten hatten versucht, einen Neuwagen von einem Zug zu stehlen. Die Mitteilung an die Polizei habe gelautet: "Am Güterbahnhof Milbertshofen steht ein Güterzug mit Neufahrzeugen, von dem ein Kfz gestohlen wird", so die Beamten. Streifen von Landes- und Bundespolizei seien daraufhin ausgerückt.

Demnach haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch versucht, am Güterbahnhof Milbertshofen einen nagelneuen Golf GTI von einem stehenden Güterzug zu klauen.

Mehrere VW-Fahrzeuge auf Zug demoliert

Den teuren Neuwagen versuchten die Diebe offensichtlich mit einer selbstgebauten Rampe zu entwenden - und vom Zug auf den Bahnsteig und weiter auf den daneben verlaufenden Weg zu fahren. Dazu hatte sie eine Leitplanke am Bahnsteig abmontiert. An dem stark beschädigten Fahrzeug, das die Polizisten vorfanden, lief sogar noch der Motor.

Es standen auch noch zwei andere VW-Fahrzeuge auf dem Güterzug zum Transport bereit, bei denen der Polizei zufolge die Navigationsgeräte entwendet wurden.

Doch das Manöver ist schlussendlich gescheitert: "Dem oder den Tätern gelang es nicht, das Fahrzeug vom Bahnsteig über eine weitere Rampenvorrichtung auf den Weg zu bringen", berichteten die Beamten am Freitag - da es beim Herunterfahren an den Leitplankenteilen des Bahnsteigs hängengeblieben sei.
Auto-Klau an Zug gescheitert - GTI stark demoliert

Man haben den GTI seitlich schräg stehend gefunden, so die Polizei, mit den Hinterrädern auf dem Güterwaggon - die Vorderräder "hingen" in der Luft.

Die Fahndung mit einem Helikopter blieb erfolglos. Die Bahnstrecke zwischen Milbertshofen und München-Nord blieb während der nächtlichen Spurensuche und der Fahrzeugbergung etwa zwei Stunden lang gesperrt. Da dort ausschließlich Güterzüge verkehren, waren keine Fahrgäste von Bahn oder S-Bahn betroffen, wie die Bundespolizei am Freitag weiter mitteilte.

Die Schadenshöhe sei noch nicht bekannt. "Allerdings war das Fahrzeug, das entwendet werden sollte, Modell Golf GTI, sehr stark beschädigt", so die Polizei. An den anderen beiden Autos, bei denen die Navigationsgeräte "mit roher Gewalt" entwendet wurden, gehe man auch hier von einem Schaden "im mindestens vierstelligen Bereich" aus.

Bild

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... 5bcc6.html
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6640
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 7. Apr 2019, 10:24

Ich frage mich ja, wie es immer noch möglich ist, dass Neufahrzeuge so einfach in Betrieb genommen werden können, wenn keine Schlüssel vorhanden sind.... :???:


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1335
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » Mo 8. Apr 2019, 15:02

:lachtot:
IMG_4474.jpg
Bild
Home of Performance

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste