ABT bringt Golf VIII R und Co. den perfekten Schwung bei

Das Herzstück jedes Autos
Antworten
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

ABT bringt Golf VIII R und Co. den perfekten Schwung bei

Beitrag von Flo » Mi 30. Jun 2021, 15:55

(PresseBox) ( Kempten, 30.06.21 ) 1982 schuf ABT Sportsline mit dem legendären Breitbau-GTI eine Ikone. Knapp 40 Jahre später präsentiert sich der Golf in achter Generation bereits ab Werk mit einem breit gefächerten Angebot sportlicher Varianten jenseits des normalen Gran Turismo Injektion. Neben GTI (245 PS / 180 kW / 370 Nm) und GTI Clubsport (300 PS / 221 kW / 400 Nm) sind der GTD (200 PS / 147 kW / 400 Nm) für Dieselfreunde und als ultimativer Kompaktsportler der Golf R (320 PS / 235 kW / 420 Nm) im Programm. Der Stärkste dieses Quartetts bietet damit schon ab Werk fast doppelt so viel Leistung auf wie der bereits turbobefeuerte ABT der frühen 80er (163 PS / 120 kW). Doch in vier Dekaden werden Maßstäbe schon einmal gründlich verschoben – und so wünschen sich viele Autofahrer dennoch mehr Power. Aber kein Problem, denn im Jahr des 125-jährigen Firmenjubiläums kann ABT Sportsline eine ganze Reihe von Leistungssteigerungen* für die Topmodelle der Golf-Familie anbieten. Basis ist jeweils das Hightech-Steuergerät ABT Engine Control (AEC).

Der Golf GTI erstarkt durch den Eingriff auf 290 PS (213 kW) und bietet ein maximales Drehmoment von 410 Nm auf. Beim GTD sind es sogar 440 Nm sowie 230 PS (169 kW). Der GTI Clubsport ist bereits ab Werk noch einmal stärker als diese beiden Topathleten. Bei ihm sind bei ABT Sportsline auf Wunsch sogar 360 PS (265 kW) möglich, wobei das maximale Drehmoment 450 Nm beträgt. Doch wenn bereits der Clubsport derart viel Muskelpower realisiert, was ist dann erst mit dem Golf R los? Wer ihn ins Spiel bringt, darf sich nach Abschluss der Leistungssteigerung sogar auf 384 Pferdestärken (282 kW) und 470 Nm freuen. Zudem wird ABT Sportsline für ihn in Kürze sportlichere Fahrwerksfedern und eine maßgeschneiderte Schalldämpferanlage anbieten.

Unabhängig von der gewählten Basis stehen für Golf GTI, GTD, GTI Clubsport und R drei attraktive Felgendesigns von ABT Sportsline bereit. Ein Beispiel ist die 19-zöllige ER-C in matt black. Wer das 20-Zoll-Register ziehen möchte, kann zwischen der ABT FR in mystic black sowie der Sport GR in glossy oder matt black wählen. Dabei punkten die beiden letztgenannten mit diamantbedrehten Akzenten. Ein Vergleich mit dem Breitbau-GTI von 1982 zeigt, in welchem Maße sich das Rad auch bei den Felgen weitergedreht hat: Er rollte auf 13-Zöllern über die Autobahnen, Landstraßen und Boulevards.

*Die Leistungsangaben des Motors entsprechen den Anforderungen der EWG/80/1269. Das Verfahren und der Prüfstandhersteller sind vom Fahrzeughersteller verifiziert und freigegeben. Weitere Details finden Sie auf www.abt-sportsline.de/leistungsmessung.

csm_ABT_Golf_VIII_R_Heck_822c96a2d7.jpg
csm_ABT_Golf_VIII_R_Seite_4a37b78cdc.jpg
csm_ABT_Golf_GTD_Front_dbaed2576a.jpg
csm_ABT_Golf_GTD_Heck_5a6353a626.jpg
csm_ABT_Golf_GTD_ER-C-Felge_547dd9018b.jpg

Quelle: https://www.pressebox.de/inaktiv/abt-sp ... id/1065960


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 37.200 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 40.000 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 95.200 km Offroad Vehicle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast